Montag, 11. November 2013

Adventsmädchen 35+0

Wieder ein wöchlein näher dran bis zum Tag an dem die kleine Motte sich auf den Weg machen wird.
Das Leben um uns herum tobt ein wenig und gefühlsmäßig hängen der Wolkenllosmann oder Ich ständig in Hotline Warteschleifen um dann bei jedem Anruf wieder völlig gegensätzliche Infos zu bekommen.
Wir füllen Formulare aus, kopieren Unterlagen, schätzen wieviele Briefmarken wir wohl benötigen und wundern uns. Darüber warum Behörden nicht in einem Brief gleich alle Unterlagen fordern können. Ohne ständigen Briefverkehr hin und her.
Nervig.
Unnötig.
Und man kann meinen die wollen einen nur mürbe machen.

Aber mir geht es zumindest gut, Senkwehen sind seit 2Tagen weg und es ist erstaunlich ruhig in meinem Bauch. Beim Vorsorgetermin letzte Woche Mittwoch war auch alles wie erwartet in Ordnung. Ich bin ruhiger innerlich, hab das Gefühl ich komme evt doch näher zum ET als gedacht. Die Einschränkungen bei der Hausarbeit nerven mich ziemlich alles geht nur mit Pausen oder unter festem Schnaufen :-) Nicht schön. Der Nestbautrieb ist in vollem Gange und ich bin unheimlich gespannt wie das so wird zu sechst !!
Wahnsinns.zahl

Kommentare:

  1. Schön das es dir trotz allem Stress gut geht, denn das ist das wichtigste. Ich kann mich auch erinnern die letzten Wochen vor der Geburt nochmal so einen richtigen innerlichen Ruheschub bekommen zu haben. Der Nestbautrieb fasziniert mich immer wieder, war er bei Kind 5 nicht minder stark wie bei Kind 1, aber es ist eben ein wichtiger Teil zur Vorbereiten auf das kleine neue Wesen, und so wird es schonmal ein wenig greifbarer. Ich habe es immer geliebt die kleinen Strampler zu berühren die es einmal tragen wird.

    Liebe Grüße und alles Gute für euch!
    Sissy

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du zur Ruhe kommst. Das freut mich für dich. Mir gelingt das am Ende einer SChwangerschaft oft nur bedingt.

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen