Mittwoch, 10. April 2013

Der Wind

..heute ist er da und das kräftig. Ich liebe Ihn den Wind bringt er doch Veränderung, ich vermisse Ihn hier oft denn als Ostseekind kennt man Wind und er ist Lebensnotwendig :)

Da der Tagschlaf der kleinen völlig durcheinander ist seit der Zeitumstellung gehe ich immer über eine Stunde bevor der große Feierabend im Kindergarten hat, los. 
Wir laufen eine große Runde und beide Schlafen dann seelig ein. Und ich hatte Zeit zum Durchatmen und heute auch zum Durchpusten.

Man fühlt sich einfach super hinterher. Gerne bleibe ich bei den großen Tannen stehen und hören ihren Geschichten zu oder liege in Gedanken an meiner Ostsee und hören die Wellen.
Man kann sich super innerlich ordnen in so einem Sturm...


Und zuhause machten wir heiße Waffeln mit Apfelmus Kirschen & Puderzucker .... Ja alles auf einmal :D 

Kommentare:

  1. Ich komme nicht vom Meer, leider, aber liebe den Wind! Auch heute bei uns - wir spielten Segelsetzen mit unseren Jacken und ließen uns in der Sonne über den "Wiesensee" treiben, in Gedanken weit weg, als Schiff im unendlichen Meer, als Wolke am unendlichen Himmel... Kopf freimachen nennen wir das, lachen und schlafen dann wunderbar ein ;)
    liebe Grüße und danke für den schönen Post!
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und nen freien kopf den braucht man doch ganz oft mal.

      habt einen schönen Abend

      Löschen